Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Wanderweg nach Cóvel

Das Habitat der alpinen Landschaft: das Torfmoor

Dieser Wanderweg beginnt an der Molkerei von Peio, folgt kurz der asphaltierten Straße und biegt dann in CAI-SAT Pfad Nr. 125 ein, der über weite Heuwiesen mit vielen Heuschobern führt, die ein typisches Beispiel ländlicher alpiner Architektur darstellen. Man überquert dann den Gebirgsbach Vióz und geht weiter in Richtung Cóvel-Alm, deren Weiden im Sommer von vielen Schaf- und Ziegenherden gegrast werden. Der Wanderweg führt dann zu einem Torfmoor mit einem kleinen Teich; dann kommt man zu einer kleinen Brücke in der Nähe des Wasserfalls des Gebirgsbachs Vióz und ist schon, auf Pfad Nr. 125 an den schönen Heuwiesen der Ebene von Cóvel vorbei, auf dem Weg zurück ins Dorf.
Länge: 3.815 m
Höhenunterschied: 300 m
Gehzeit: 2.15 Std.

 
Wanderweg nach Cóvel

Dieser Wanderweg, der sich mit einer speziellen Thematik befaßt, führt den Besucher zu einem ganz besonderen, und räumlich recht begrenzten, Habitat der alpinen Landschaft: dem Torfmoor.
Diese Gegend stellt somit ein kleines ökologisches Laboratorium dar, wo der interessierte Besucher die Verbreitung verschiedener Pflanzen- und Tierarten beobachten kann, die ganz besondere Umweltbedingungen benötigen.
 Zurück zur Liste